Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.eifelzeitung.de zu laden.

Inhalt laden

Bernkastel-Kues. Die Innogration GmbH aus Bernkastel-Kues an der Mittelmosel führt überwiegend Großprojekte in ganz Deutschland aus. Mit der hauseigenen Entwicklungsabteilung werden seit Jahren mit Hochschulen und namhaften Betrieben in ganz Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus, neue Produkte und Verfahren entwickelt. Im Zuge der Projektbearbeitung „InnoLiving“ mit dem Standort Bernkastel-Kues war es dem Firmeninhaber Thomas Friedrich ein wichtiges Anliegen, die starke und innovative Handwerksstruktur aus seiner Heimat miteinzubeziehen.

Bernkastel-Wittlich stellt einen besonderen Wirtschafts-Standort in Rheinland-Pfalz dar. Allein der Wirtschaftskreis Bernkastel-Wittlich e.V. umfasst bereits 200 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen und mit verschiedenen Betriebsgrößen. Insgesamt stellen diese 200 Unternehmen allein 22.000 Arbeitsplätze für die Region zur Verfügung. Der Wirtschaftskreis bietet eine optimale Plattform, um mit den besten Betrieben der Region die innovativsten Ideen gemeinsam umsetzen zu können.

In der Lebensmittelindustrie spricht man schon seit Längerem von: „lokal/regional einkaufen“. Welche Folge dieses Konsumverhalten auf die gesamte Wertschöpfungskette hat, wird den Menschen immer bewusster. Dieses Bewusstsein zeichnet sich auch immer deutlicher im Bauwesen ab. „Nachhaltiges Bauen“ prägt auch hier den Zeitgeist der Baukultur. Nicht alle Produkte oder Lösungen können oftmals allein aus einer Region kommen, aber “Regionalität“ bei der Planung zu berücksichtigen bringt auch einen großen Mehrwert für Umwelt.

Dass Team der Innogration GmbH konnte die Kernelemente des InnoLiving Gebäudes mit den Firmen Zöllner Fensterbau GmbH und mit Oster Dach + Holzbau GmbH umsetzen. Mit beiden Firmen wurden  neue Entwicklungen und Innovationen realisiert, die bislang in dieser Form nicht vorhanden waren. Mit der Firma Zöllner Fensterbau GmbH wurde eine neuartige Energiefassade entwickelt und umgesetzt und mit Oster wurde eine Holzständerbauweise realisiert in Verbindung mit einer dünnen nichttragenden Betonwand aus 100% Recycling-Beton. Beides Themen und Produkte, die Neuland betreten.

Ansicht an den Neubau Innoliving® (Innogration GmbH)

Innogration Geschäftsführer Thomas Friedrich: „Wir planen derzeit mit der Firma Oster Dach + Holzbau GmbH ein weiteres deutlich größeres Projekt für eine Holz-Verbund-Deckenkonstruktion. Bei diesem neuartigen Deckenelement kommt der gesamte Holzbau aus der Region. Die neu entwickelten Bleche zur Verbindung von Holzträger mit der Betonplatte werden ebenfalls in der Region gefertigt. Für ein weiteres Vorhaben für ein Bauvorhaben im Mehrfamilienhausbau, bei dem wir mit einer neuen Montagetechnik nun auch einsteigen werden, haben wir Kontakt zu der Firma Sifatec GmbH, Bengel aufgenommen, um deren Absturzsicherung für unsere Zwecke weiterzuentwickeln und bei unserem zukünftigen Bauvorhaben einzusetzen“.

Friedrich: “Wir schätzen bei dieser Zusammenarbeit die kurzen Wege und die schnelle Entscheidung, wenn es darum geht, neue Themen anzugehen und rasch Ideen auszuprobieren. Mit diesen Optionen können wir in der Region sehr viel bewegen und uns einen deutlichen Vorsprung gegenüber den etablierten Firmen aus den Ballungszentren verschaffen. Damit können wir dann auch überregional mit unseren neu entwickelten Produkten beim Wettbewerb bestehen und unsere Qualität unter Beweis stellen“.

„So gelingt es uns auch, als innovativer und verlässlicher Partner bei unseren Kunden in der DACHRegion anerkannt und bei Aufträgen berücksichtigt zu werden. Wir freuen uns auf viele weitere Innovationen mit regionaler Unterstützung“, so Friedrich abschließend.

Zum Artikel auf Eifelzeitung.de

Weitere Beiträge

Hier finden Sie stets die aktuellen Neuigkeiten rund um das InnoLiving Gebäude.

Die Detail berichtet über die Holz-Beton-Hybridwand des InnoLivings®

Das Magazin Detail berichtet in Ihrer Ausgabe aus dem November über die Hybridwand aus Holz und Beton. Es wird folgendes berichtet:

Mehr erfahren
Auf dem Bild ist das energieautarke InnoLiving Gebäude in Kues zu sehen. Die Außenfassade, welche aus Holz-Betonverbundwänden besteht, wird gezeigt.

IHK Trier berichtet über das InnoLiving®

Liebe Leser, die IHK Trier berichtete über das InnoLiving und die angebundenen Kooperationspartner, die dieses Projekt mit realisiert haben, in Ihrer neuen Ausgabe der „Blickpunkt …

Mehr erfahren

Pressebericht – Bauingenieur24 informiert über InnoLiving® Holz-Beton-Verbundwand

Liebe Leser, Das Portal Bauingenieur24 berichtete über die Eigenschaften der InnoLiving® Holz-Beton-Verbundwand: Tragfähige und zugleich nachhaltige Wandkonstruktionen sind das Ziel von neuartigen Hybridbauweisen. Ein Beispiel …

Mehr erfahren

Interessiert? Sie haben eine Frage oder möchten mit uns über das Projekt sprechen?

Machen Sie den ersten Schritt und sagen Sie uns wie wir Sie erreichen können, wir melden uns dann schnell und unverbindlich bei Ihnen.