Wir haben unsere Energieversorgung gesichert! Mit kostenloser Umweltenergie.

Zukünftig müssen wir unseren Energiebedarf zum Heizen mit erneuerbarer Energie decken. Diesbezüglich stehen wir vor richtungsweisenden Entscheidungen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, die frei zur Verfügung stehende Umweltenergie zu nutzen. Wir brauchen sie nur einsammeln! Erneuerbare Energie aus Sonne, Wind, Wasserkraft, Bioenergie und weitere Optionen stehen zur Verfügung. Wenn wir die erneuerbare Energie einsammeln, dann muss diese auch gespeichert werden. Energiesammler und Energiespeicher sind untrennbar miteinander verbunden.

Musterhaus InnoLiving®

Innogration GmbH nutzt bereits diese Möglichkeiten mit seinem Musterhaus InnoLiving®.

Heute berichten wir von einer zukunftweisenden Technik, der sogenannten GVI®-Wand. Ausgestattet mit einer schaltbaren Vakuumdämmung der Firma Königmetall GmbH hat das Team von Innogration GmbH diese neuartige Technologie bei dem Bürogebäude InnoLiving® erstmalig eingesetzt.

Die tragende Betonwand ist vollständig in eine Vakuumhülle eingepackt. Die ca. 3.0 x 3.0 m große Wand mit einer Wandstärke von 0,50 m (links im Bild) sammelt die auf der Außenseite auftreffenden Sonnenstrahlen und leitet die Wärme in den Wärmespeicher Beton. Dazu wird die Vakuumhülle kurzfristig geöffnet. Zur Verstärkung der Wärmeentwicklung ist eine Glasscheibe wie bei einem Gewächshaus vor der Wand angeordnet.

Unglaublich hohe Temperaturen auf der Wandfläche!

Bei noch kalten Außentemperaturen von ca. 0 °C in der Nacht und ca. 10 °C über den Tag erzeugen die Sonnenstrahlen eine unglaubliche Temperatur von ca. 110 °C auf der Seite der Außenwand. Die Temperatur im Luftraum hinter der Glasscheibe zeigt ebenfalls eine Temperatur von ca. 100 °C (siehe beigefügte Messungen). Ist das Vakuum geöffnet, dringt die Wärme in den Beton ein. Die Temperatur im Beton steigt von anfänglich 21 °C auf ca. 32 °C. Bei einer Sonnenscheindauer von ca. 7 Stunden werden ca. 10 kWh an Wärme kostenlos in den Beton eingespeichert. Diese Wärmeenergie kann dann im Raum zum Heizen genutzt werden, wenn die innere Fläche der Vakuumwand geöffnet wird.

Unabhängig von fossiler Energie

Somit können wir bereits ohne den Einsatz von fossiler Energie wie Gas, Öl oder Kohle unsere Räume komfortabel temperieren. Diese multifunktionale Wandkonstruktion ist ein Beispiel von vielen, mit denen wir kurz- und langfristig die Energiewende bewältigen werden.

Das Team von Innogration GmbH hat bereits die Zukunft im Visier. Seien Sie gespannt auf die weiteren Technologien, die wir erfolgreich für eine autarke Energieversorgung einsetzen. Bleiben Sie durch uns informiert, um keine der neusten Entwicklungen zu verpassen.

Weitere Beiträge

Hier finden Sie stets die aktuellen Neuigkeiten rund um das InnoLiving Gebäude.

Trotz hoher Temperaturen einen kühlen Kopf bewahrt 🌡

In den letzten Monaten waren hohe Temperaturen an der Tagesordnung. Viele Gebäude wärmten sich bei diesen Temperaturen stark auf und mussten mithilfe von energieineffizienten Kühlungslösungen …

Mehr erfahren

Frühlingsanfang mit Innogration – Das InnoLiving® Gewächshaus

Passend zum kalendarischen Beginn des Frühlings dürfen wir verkünden, dass unser InnoLiving® Gewächshaus einsatzbereit ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Gewächshäusern nutzen wir den „Glashauseffekt“ nicht …

Mehr erfahren

GVI ®-Wand kurz erklärt.

Beispiel für die Funktion der GVI ®-Wand von Herr Dipl.-Ing. Thomas Friedrich kurz erklärt.

Mehr erfahren

Interessiert? Sie haben eine Frage oder möchten mit uns über das Projekt sprechen?

Machen Sie den ersten Schritt und sagen Sie uns wie wir Sie erreichen können, wir melden uns dann schnell und unverbindlich bei Ihnen.