Im Rahmen des Forschungsprojektes „MuFuBisS“ haben wir gemeinsam mit unseren Projekt Partnern, einen Beitrag für den oben genannten Titel geschrieben. Wenn Sie gerne den gesamten Beitrag lesen möchten, dann schreiben Sie uns dazu doch einfach eine Mail an die office@innogration.de mit dem Stichwort: „Buchveröffentlichung“.

Inhaltsübersicht:
Auf den Gebäudesektor entfallen rund 35 Prozent des derzeitigen Gesamtenergiebedarfs in unserem Land: Energieoptimierte Gebäude, intelligente Steuerung und Vernetzung sowie eine wirtschaftliche und klimafreundliche Energieversorgung der Gebäude und Quartiere sind daher zentraler Bestandteil für eine erfolgreiche Energie- und Wärmewende. Die Energieforschung als strategisches Element der Energiewende trägt wesentlich dazu bei, die energie- und klimapolitischen Ziele im Gebäudesektor durch innovative Technologien und Konzepte zu erreichen. Dazu entwickeln Forscherinnen und Forscher neue Materialien und Baustoffe und arbeiten an Innovationen für eine hocheffiziente Gebäude- und Versorgungstechnik. Denn bei der Forschung für energieoptimiertes Bauen werden neben einzelnen Gebäuden auch ihre Schnittstellen zum lokalen Energiesystem betrachtet, da sie als Energiesenke, Energiequelle oder Energiespeicher dienen können. Bei der Entwicklung solcher Systemlösungen spielt die Digitalisierung eine wesentliche Rolle: Durch intelligente Vernetzung und Steuerung können Gebäude und Quartiere flexibel und bedarfsgerecht mit dem Energieversorgungsystem interagieren. Um Nah- und Fernwärme energieeffizient bereitstellen zu können, sind Leitungsnetze und eine geeignete Infrastruktur für das Energiemanagement erforderlich. Dabei können Synergieeffekte durch die Kopplung der Sektoren Strom, Wärme und Verkehr genutzt werden, um die Effizienz weiter zu erhöhen, mehr erneuerbare Energien zu integrieren und die Dekarbonisierung des Energiesystems voran zu bringen. All dies sind wichtige Forschungsthemen, um heute schon Lösungen vorzubereiten, die zur Erreichung der nationalen und europäischen Ziele beitragen. Damit dies gelingen kann, ist die Übertragung der Forschungsergebnisse in die Praxis ein wichtiger Erfolgsfaktor. Darum hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Forschungsinitiative Energiewendebauen und das gleichnamige Forschungsnetzwerk im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms ins Leben gerufen und seine vielfältigen Innovationsmaßnahmen gebündelt. Mit den Reallaboren der Energiewende wurde zudem eine neue Fördersäule etabliert, um innovative Technologien rasch in die Anwendung zu bringen und im industriellen Maßstab vor Ort zu erproben. Der Innovations- und Wissenstransfer steht auch im Fokus dieser Publikation. Sie ist Ergebnis der wissenschaftlichen Begleitforschung, die in den vergangenen Jahren Erkenntnisse aus zahlreichen Forschungs- und Demonstrationsprojekten gesammelt, analysiert und aufbereitet hat. Der umfassende Überblick über die Forschungsinitiative Energiewendebauen des BMWi soll zudem Forscherinnen und Forschern in Instituten und Unternehmen ermutigen, gemeinsam an Zukunftslösungen zu arbeiten und die Entwicklungen auf dem Weg zum klimaneutralen Gebäudebestand mitzugestalten.TH Aachen, E.ON Energy Research Center -E.ON ERC-, Lehrstuhl für Gebäude- und Raumklimatechnik, Wissenschaftliche Begleitforschung Energiewendebauen (Herausgeber); Bundesministerium für Wirtschaft und Energie -BMWi-, Berlin (Förderer)
Energiewendebauen – Forschungserkenntnisse von der Komponente bis zum Quartier.

Angaben zum Buch:

Müller, Dirk
Stuttgart (Deutschland)
Fraunhofer IRB Verlag
2020, 319 S., Abb., Tab., Lit., Kt.
ISBN: 978-3-7388-0519-2

Weitere Beiträge

Hier finden Sie stets die aktuellen Neuigkeiten rund um das InnoLiving Gebäude.

Die DBZ berichtet über die Holz-Beton-Verbundwand des InnoLivings®

Die DBZ berichtet folgendes über die Holz-Beton-Verbundwand des InnoLivings®: Oftmals ist eine materialübergreifende Verwendung von Baustoffen nötig, um die gewünschten Eigenschaften in einem einzigen Produkt …

Mehr erfahren
Pflanzen vor dem InnoLiving; energieautarkes Haus

Das InnoLiving® wurde begrünt.

Die Umgebung wurde an das InnoLiving® angepasst. Es wurde grün. Die Firma Gärtnerei Berg, aus Morbach, bepflanzte das Beet vor dem InnoLiving®. Durch die Bepflanzung …

Mehr erfahren

Innovative Raumkühlung des InnoLivings® unter Beweis

InnoLiving®: Kühlen mit erneuerbarer Energie und einfachster Technik An den letzten Tagen im Monat August 2020 kletterte das Thermometer bis auf 35.0 C°, dem bislang …

Mehr erfahren

Interessiert? Sie haben eine Frage oder möchten mit uns über das Projekt sprechen?

Machen Sie den ersten Schritt und sagen Sie uns wie wir Sie erreichen können, wir melden uns dann schnell und unverbindlich bei Ihnen.